Townbee

 Problem

Flüchtlinge – Hunderttausende sind in den vergangenen Jahren nach Deutschland gekommen, mit der Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben doch hier erwartet sie eine letzte Hürde – die Integration in das soziale Umfeld. Die meiste Zeit sind sie unter Gleichgesinnten, haben kaum Möglichkeiten die deutsche Sprache anzuwenden, noch mit der ihnen fremden Kultur vertraut zu werden.

Gleichzeitig möchten wir ein zweites großes gesellschaftliches Problem auffangen – das Bienensterben, denn Bienen stellen die Bestäubung von 80 % unserer Nahrungsmittel sicher und sind somit elementarer Bestandteil unseres Ökosystems.

— 7 Flüchtlinge beschäftigt

— 2 Partnerfirmen

— 280+ Gläser Honig produziert

Bees

Lösung

Wir möchten ein Netzwerk aufbauen, das einen Schritt vorausdenkt und nicht nur Flüchtlinge und Einheimische zusammenbringt, sondern auch den direkten Kontakt zu Unternehmen herstellt. Hierbei kümmern sich Flüchtlinge mit unserer Unterstützung um Bienenstöcke, die auf Firmengrundstücken aufgestellt werden und die Firmen erhalten zum Ausgleich den gewonnenen Honig.

Bees

Team

Projektleitung: Tamara Vukovic, Ece Ferah

Team: Tamara Vukovic, Peggy Huang, Ece Ferah, Ines Boulahbal, Isabel Pacheco, Joe Saab, Tonja Dingerdissen

Kontakt: townbee@muenchen.enactus.de

Projektverlauf

2015

Wie alles begann: Fünf motivierte Münchner Studenten gründen Townbee mit der Vision, den Artenschutz der Bienen mit der Integration von Flüchtlingen in das Sozial- und Arbeitsleben zu verbinden. Bei der Ford College Community Challenge gewinnt Townbee die mit 5000 US-Dollar dotierte Auszeichnung für studentische Projekte zum Thema „Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft“.

2017- Frühjahr

Pilotphase Freudenberg: Freudenberg ist ein 1849 gegründeter internationaler Technologiekonzern mit mehr als 500 Standorten weltweit. Überzeugt von unserem Konzept, stellt Freudenberg uns ein Firmengrundstück in München zur Verfügung. Mit drei Bienenvölkern beginnen wir unsere Pilotphase.

2017-Mai

Honigernte 1: Unsere Pilotphase hat sich als erfolgreich erwiesen, denn wir konnten 75 Gläser Honig befüllen! Wir sind sehr stolz auf das, was wir innerhalb von nur einem Jahr erreicht haben und danken allen, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen! Mit so viel Motivation, Teamgeist und Spaß wollen wir weiter machen!

2018-Frühjahr

KPMG – Ein weiterer Partner: KPMG gehört in Deutschland zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen. Begeistert teilt KPMG unsere Vision und entscheidet sich, uns zu unterstützen. Wir freuen uns über die zukünftige Zusammenarbeit und verdoppeln unsere Bienenvölker.

2019-Frühjahr

Rechtliche Unterstützung von der Advonova GmbH: Die Münchner Niederlassung der bundesweit tätigen Advonova GmbH steht uns jetzt bei aufkommenden Rechtsfragen zur Seite. Wir sind dankbar für diese große Hilfe und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

2020-2021

Arbeiten an der Verselbstständigung des Projekts.