Evolve

Feeding the Future - Recycling the Past

Das Problem

Die derzeitigen Praktiken zur Produktion und zum Transport von Fisch- und Sojamehl für Tierfutter verursachen erhebliche Umweltschäden. Diese Zutaten werden überwiegend aus Übersee bezogen und nach Deutschland transportiert, was zu einem erheblichen CO2-Fußabdruck führt. Der Anbau von Soja erfolgt oft in Gebieten, in denen weit verbreitete Abholzung die Umweltbelastung verstärkt. Die Produktion von Fischmehl, die nicht nur Rückstände, sondern auch gezielt gefangene Fische umfasst, bedroht die marine Artenvielfalt durch die Dezimierung der Fischbestände.

Die Lösung

Unser Projekt bietet eine nachhaltige und innovative Lösung für diese Herausforderungen, indem es das Potenzial von Schwarze Soldatenfliegenlarven als Alternative zu Fisch- und Sojamehl in Tierfutter nutzt. Diese Initiative bietet nicht nur eine nachhaltige Alternative für die Tierfutterproduktion, sondern fördert auch eine lokale Kreislaufwirtschaft, indem potenzieller Abfall in wertvolle Ressourcen umgewandelt wird. Unsere Pilotinitiative konzentriert sich darauf, Treber als Futterquelle für die Larven zu verwenden.

Die Teamleads

Felix Hoestermann
Evolve-Teamlead-1
Leon Kastner

Get in touch.